Notaufnahme/ Inobhutnahme 2018-06-29T12:30:14+00:00

Notaufnahme bzw. Inobhutnahme

Wenn Jungen in Not schnell und unbürokratisch Hilfe benötigen

Wenn eine Kindeswohlgefährdung (§ 8a SGB VIII) die unmittelbare Herausnahme eines Jugendlichen aus dem Lebensort erfordert, bieten wir mit der ION (Inobhutnahme oder Notaufnahme) eine fürsorgliche Leistung an.

Die JUS verfügt über neun Plätze für Jungen im Alter von 13 bis 17 Jahren.
Aufnahmen sind zu jeder Tages- und Nachtzeit über das Jugendamt bzw. dessen Notdienst (KJND) sichergestellt. Jungen können sich in Krisensituationen auch selbst an uns wenden und um Hilfe bitten, die Entscheidung zur Aufnahme erfolgt aber nur durch das Bremer Jugendamt.

Unsere Einrichtung bietet übergangsweise Schutz und Sicherheit:

  • altersgerechte Einzelzimmer und Möglichkeiten zur jugendtypischen Freizeitgestaltung (Tischtennis, Kicker, Playstation, Internet)
  • qualifizierte sozialpädagogische Rund-um-die-Uhr-Betreuung
  • Hilfestellung zur Klärung der Lebenssituation
  • Wahrnehmung des Schulbesuchs

Die Rechtsgrundlage: § 42 in Verbindung mit § 34 SGB VIII

In Kooperationen mit drei weiteren Jugendhilfeträgern ist die JUS zudem an der Bewirtschaftung von zwei stationären Einrichtungen für unbegleitete minderjährige männliche Ausländer (umA) beteiligt:
Bunte Eiche, Lilienthaler Heerstraße 174, 28359 Bremen
und Borgfelder Warft, Hamfhofsweg 57, 28357 Bremen

Kontakt
JUS Jugendhilfe und
Soziale Arbeit gGmbH
ION Neuenlander Str.
Neuenlander Straße 19 a
28199 Bremen
Telefon 0421 594242
Fax 0421 506777
ion@jus-bremen.de